Neuigkeiten

Neuigkeiten

Abschluss der Probephase und Infoabend Münster, 12.05.2017

 

Am 04.05. fand der Infoabend der Law Clinic Münster e.V. statt. Rund 30 Studierende fanden sich im Juridicum der WWU ein. Nach einer kurzen Einführung von Johannes Damm wurde die Entwicklung des Vereins und der Beratungsablauf erklärt. Anschließend berichtete Frau Neunes vom Caritasverband Münster e.V. über konkrete Beratungsfälle aus den letzten Wochen.

Darunter waren z.B. Fälle wie der eines Gehbehinderten, der einen Schwerbehindertenausweis beantragte, dem bislang allerdings der notwendige Grad der Behinderung nicht bescheinigt wurde. Unsere Berater haben nun Widerspruch eingelegt. Hier zeigte sich, dass es oft lediglich darum geht, Kommunikationsprobleme zwischen Behörde und Antragsteller auszuräumen. Außerdem konnten wir bereits erfolgreich unter Zuhilfenahme von Dolmetschern Ratsuchende auf Arabisch beraten.

 

Insgesamt ziehen wir ein positives Fazit von unserer Probephase.

Die Zusammenarbeit zwischen Beratern, Sozialarbeitern und unserem Sekretariat klappt bereits ausgesprochen gut. Eine interne Auswertung wird folgen. Nichtsdestotrotz wollen wir die Fallzahl weiter erhöhen. Dafür brauchen wir selbstverständlich weitere Rechtsberater.

Deshalb wurde auf dem Infoabend im weiteren Verlauf das Bewerbungsverfahren erläutert. Innerhalb der letzten Woche sind bei uns zahlreiche Bewerbungen eingegangen, worüber wir uns sehr freuen und an dieser Stelle bedanken möchten. Wir wollen nun schnell die neuen Gesichter in unseren Beraterkreis sowie das Orga-Team integrieren. Mit dem verstärkten Team starten wir in das neue Semester und werden dem steigenden Bedarf gerecht.

Mitgliederversammlung Münster, 27.03.2017

 

Am Freitag, den 24.03.2017 fand die Mitgliederversammlung der Law Clinic Münster e.V. statt.

In den Räumen des Café Milagro der KSHG stärkten sich die rund 15 anwesenden Mitglieder bei einem ausgiebigen Mittagessen in der Sonne. Danach folgte die eigentliche Versammlung, bei der man zunächst das vergangene Jahr Revue passieren ließ, in dem der Verein gegründet und die Grundstrukturen festgelegt wurden. Wir blicken auf ein durchdachtes Konzept des Beratungsablaufs, welches sich nun in der Praxis bewähren muss. Zudem auf einen Pool von einem Dutzend Anwälten, die wir für unsere Sache gewinnen konnten. Daneben auf studentische Rechtsberater, die auf die kommenden Aufgaben brennen und teilweise bereits erfolgreich Mandate bearbeiteten.

 

Daraufhin wurde der bisherige Vorstand, bestehend aus Marius Klötzer, Lorenz Schubert und Franziska Jordan, entlastet. Wir danken den Dreien, für ihre Führung durch die ungewisse Anfangsphase des Vereins. Anschließend wurde unser neuer Vorstand einstimmig gewählt. Jonathan Reiner, Johannes Damm und Maximilian Poth werden den Vorsitz des Vereins übernehmen.

 

Im weiteren Verlauf wurde über die Vereinsstruktur diskutiert. Der Verein soll weiterhin eine flache Hierarchie besitzen, bei der sich jeder jederzeit einbringen kann. Dazu wollen wir die Funktionen als Rechtsberater und Teil des Organisationsteams zunehmend miteinander verknüpfen. Damit wird die bestehende Trennung zwischen Organisationsteam und Beratern aufgelockert. Begleitend wurde dazu beschlossen, alle zwei Wochen ein informelles Treffen zu starten.

 

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern für ein wegweisendes Jahr 2016 und blicken gespannt auf die nächsten Monate. An dieser Stelle danken wir auch den Juristen, die sich unserem Verein bereits in einer Zeit verschrieben haben, in der noch vieles geprobt wird und uns damit den nötigen Vertrauensvorschuss gewährten.

 

Ausbildung unserer Pionier-Berater Münster, 17.01.2017

 

Am 14.01.2017 lief die erste Ausbildungsphase für unsere studentischen Rechtsberater an. Durch insgesamt drei Veranstaltungen wurden die Studierenden für die kommende Beratung geschult.

 

So erhielten die studentischen Rechtsberater am Samstag zunächst einen Überblick über den Beratungsablauf. Anschließend führte Philipp Hagemann, der sich als Anwalt in der studentischen Rechtsberatung engagiert, in die anwaltliche Arbeitsweise ein. Dabei ging es insbesondere um den Perspektivwechsel von der universitären Gutachtersicht zum Standpunkt des Praktikers. Nach der Mittagspause erläuterte Theresa Neunes von der Caritas Münster das Wesen der Beratung und erteilte mittels einiger Fallbeispiele Ratschläge für den Umgang mit den Ratsuchenden.

 

Um die Berater auch in rechtlicher Hinsicht auf die Arbeit der Law Clinic vorzubereiten, fanden in der darauffolgenden Woche Vorträge zum Asylrecht sowie zum Miet- und Arbeitsrecht statt. Diese Rechtsgebiete, die im universitären Studium weniger im Vordergrund stehen, dürften künftig wichtig werden. Ralf Höhne, vorsitzender Richter am VG Münster, vermittelte grundlegende Kenntnisse über das Asylverfahren und den gerichtlichen Rechtsschutz für Asylsuchende. Zuletzt erarbeitete Herr Hagemann, als Fachanwalt für Arbeitsrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, mit den Studierenden besonders praxisrelevante Fragen des Miet- und Arbeitsrechts anhand von Fallbeispielen.

Wir danken den Vortragenden herzlich für ihr Engagement und freuen uns nun gemeinsam mit unseren studentischen Rechtsberatern nun auf die ersten Beratungsgespräche!

Herr Hagemann und Frau Neunes im Gespräch mit den Studierenden

Herr Hagemann und Frau Neunes im Gespräch mit den Studierenden

Aufnahme von studentischen Rechtsberater für die Pilotphase Münster, 09.11.2016

 

Mitten in den Vorbereitungen unserer Testphase begrüßten wir herzlich ein paar neue Gesichter in gemütlicher Runde. In unserer Pilotphase werden sie die ersten Beratungen vornehmen. Wir sind gespannt, wie es sich entwickelt. Vielen Dank auch an die weiteren interessierten Studierenden, die wir jetzt (noch) nicht berücksichtigen konnten. Wir kommen auf euch zurück!

Vorstellung beim Münsteraner Anwaltsverein Münster, 11.10.2016

 

Am 27. September hatte die Law Clinic Münster (LCM) die Gelegenheit, sich auf der Mitgliederversammlung des Münsteraner Anwaltsvereins vorzustellen. Den anwesenden Anwälten und Anwältinnen wurde ein erster Eindruck darüber vermittelt, wie die LCM - in enger Zusammenarbeit mit Wohlfahrtsverbänden und praktizierenden Volljuristen - zukünftig einen gesellschaftlichen Beitrag in Münster leisten will.

 

Mit dem Ziel, engagierte Mitstreiter aus der Anwaltschaft zu gewinnen berichteten unsere Mitglieder Marius Klötzer, Lorenz Schubert und Johannes Damm in Begleitung von Initiator und Unterstützer Prof. Gerald Mäsch über das grundlegende Konzept der LCM. Dabei fiel unser Grundgedanke, dass Studierende unter Anleitung von Volljuristen eine niedrigschwellige, außergerichtliche Beratung für Menschen anbieten, denen aus finanziellen Gründen der Weg zu rechtlichem Rat erschwert oder gar versperrt ist, auf hoffentlich fruchtbaren Boden.

Die aufgenommene Kooperation mit einem ansässigen Wohlfahrtsverband stellt daneben einen wichtigen Schritt für eine zeitnahe Beratungsaufnahme dar. Unter den Studierenden stieß das Projekt auf breiten Zuspruch, so dass die Beraterteams für eine erste Pilotphase im Wintersemester 16/17 bereits komplett sind und in den Startlöchern stehen.

 

Die LCM begrüßt weitere Interessenten aus der juristischen Praxis, die sich in einer lebendigen und vielschichtigen Zusammenarbeit - insbesondere als Mitglieder des Vereinsbeirates, wie auch frei unterstützend - engagieren möchten. Wir bedanken uns beim Münsteraner Anwaltverein für die Möglichkeit, uns vorstellen zu dürfen und besonders bei Herrn Prof. Mäsch für seine freundliche Unterstützung.

 

 

 

Kontaktieren Sie uns:

Studtstraße 64

48149 Münster

Folgen Sie uns:

Weiteres:

Law Clinic Münster e.V. Alle Rechte vorbehalten.